Auf dieser Seite sind die Spielberichte der von mir gesehenen Spiele des SC Preußen Münster in der Saison 2009/2010. Chronologisch von unten nach oben. Wobei ich ab einem bestimmten Saisonzeitpunkt aufgehört habe, Spielberichte zu schreiben. Dazu mehr im Fazit. Unter der Abschlusstabelle der Saison sind die Ergebnisse der Pokalspiele dieser Spielzeit aufgeführt. Alle Ergebnisse der Saison sind hier zu finden.


Saisonfazit:
 
Hmm, es war die zweite Regionalligasaison und man ist trotz (oder wegen?) des Saisonziels, das Aufstieg lautete, nur knapp 6. geworden. Der Tabellenplatz sagt aber nicht das geringste über die teiweise haarsträubenden Leistungen, die auf dem Spielfeld geboten wurden, aus. Es gab zu Beginn der Saison mal wieder ein tolles Pokalspiel gegen die Profis von der Berliner Hertha und man ist nur knapp in der Verlängerung ausgeschieden. Aber das hat die Mannschaft und den Trainer anscheinend denken lassen, man ist die absolute Spitze der Liga. War man nicht!!!
Schon der Beginn der Saison war Müll. Dann kam eine Steigerung bis zum Spiel gegen Lotte. Endlich war man wieder in der Spitze angelangt. Die Saison konnte neu beginnen. Das hat sie dann auch - Ergebnis wie zum richtigen Beginn der Saison. Es war teilweise ein spielerischer Offenbarungseid. Anscheinend hat hier die Mannschaft gegen den Trainer gearbeitet, der dann schlussendlich auch ausgetauscht wurde. Doch dadurch wurde der Rest der Saison nicht besser. Das hat mich dann dazu bewogen, keine Berichte mehr zu schreiben. Man kann gar nicht in so vielen Worten beschreiben, wie Scheiße es lief. Doch, aber ich hatte keine Lust mehr, das immer und immer wieder zu tun.  Also Saison vorbei, glücklicherweise!
 
Für die nächste Saison wurde wieder mal der Aufstieg als Ziel ausgegeben. Der Trainer heißt weiterhin Marc Fascher, es wurde die halbe Mannschaft ausgewechselt. Ich schreibe noch nicht verstärkt, weil ich das auch letztes Mal gedacht habe. Erst Mal nur ausgetauscht. Hoffentlich heißt das auch, dass die Grüppchen in der Mannschaft aussortiert wurden. Die Karten sind neu gemischt und ich werde froher Dinge sein. Auch wenn meine Dauerkarte nun den vollen Preis kosten wird. Auf ein Neues SCP!

Abschlusstabelle Saison 2008/09

Rang Verein Spt. g u v Tv Diff. Pkt.
1 1. FC Saarbrücken      
 34  20
9
5
 53:33  +20  69
2 Sportfreunde Lotte  34  17 10
7
 48:31  +17  61
3 Vfl Bochum II  34  16  9  9  50:32  +18  57
4 1.FC Köln II  34  15  10  9  50:37  +13  55
5 Rot-Weiß Essen*
 34  14  10  10  44:32  +12  52
6 SC Preußen Münster  06   
 34  14  9  11  47:37  +10  51
7 SVElversberg                               
 34  14  8  12  41:34  +7  50
8 1.FC Kaiserslautern II  34  14  7  13  43:37  +6  49
9 SC Verl               
 34  12  11  11  41:41  0  47
10 Bonner SC *     
 34 10  13  11  48:45  +3  43
11 Fortuna Düsseldorf II  34  11  8  15  35:51  -16  41
12 FC Schalke 04 II  34  11  7  16  42:43  -1  40
13 Bayer 04 Leverkusen II  34  9  13  12  38:45  -7  40
14 SV Waldhof Mannheim *
 34  10  10  14  36:43  -7  40
15 FSV Mainz 05 II  34  10  10  14  37:45  -8  40
16 Borussia M'gladbach II 
 34  11  7  16  37:53
 -16  40
17 Wormatia Worms  34  7  9  18  35:58  -23  30
18 Eintracht Trier  34  7  8 19
 33:61
 -28
 29
*Rot Weiß Essen und Bonner SC haben das Insolvenzverfahren beantragt und sind somit in der RL
 West nicht mehr spielberechtigt.
*SV Waldhof Mannheim hat keine Lizenz für die RL erhalten

Somit gab es in der Saison 2009/2010 keine sportlichen Absteiger


Pokalwettbewerbe
DFB-Pokal 2009/10   1. Runde
01.08.2009   SC Preußen Münster - Hertha BSC Berlin  1:3 n.V. (0:1; 1:1)
Westfalenpokal, auch Krombacher-Pokal (Verbandsebene)
11.08.2009, 19:00 Uhr   SV Herbern - SC Preußen Münster                       0:3 (0:0)
25.08.2009, 19:30 Uhr SC Preußen Münster - Sportfreunde Lotte 4:2 n.V. (0:1; 2:2)
23.01.2010, 14:00 Uhr SuS Stadtlohn - SC Preußen Münster 0:3 (0:0)
30.06.2010, 17:45 Uhr FC Gievenbeck - SC Preußen Münster 0:2 (0:1) (Viertelfinale)
20.04.2010, 19:30 Uhr SC Preußen Münster - SV Schermbeck 3:0 (0:0) (Halbfinale)

31.07.2010, 15.00 Uhr SC Verl - SC Preußen Münster                             1:4  (0:1)  (Finale)
WESTFALENPOKALSIEGER 2010:  SC PREUßEN MÜNSTER



23. Spieltag: SC Preußen Münster - Fortuna Düsseldorf II   1:1 (0:1)

Und noch so ein Spiel. Ich weiß langsam nicht mehr, wie ich ein schlechtes Spiel beschreiben soll. Ich war mit Marina aus Ochtrup da. Manni ist etwas später gekommen. Marina hat sich langsam zu einem kleinen Preußen-Fan gemacht, sogar mit Trikot! Aber was rechtfertigt eigentlich, dass diese MAnnschaft neue Fans hinzugewinnt? Es ist einfach: Nichts! Zum Spiel: Das Gegentor kam diesmal erst in der 26. Minute. Aberansonsten war die erste Halbzeit komplett zum abgewöhnen. In der zweiten Halbzeit mit zwei Stürmern und einem kleinen Systemwechsel kam dann etwas mehr Schwung, der auch folgerichtig das 1:1 durch Kara brachte. Aber insgesamt ein Scheiß-Spiel! Zum Drumherum: Also diesmal noch offizielle 2500 Zuschauer, gefühlt jedoch nur noch 1700. Bei schlechten Aktionen nur noch Ironie und bei Gegentoren Gleichgültigkeit der Zuschauer! Was ist bloß passiert? Das es anders geht, merkte man in der besseren zweiten Hälfte. Die Zuschauer waren wieder da, als sie merkten, das die Spieler auch mehr investieren. Zum Trainer: Sicherlich ist es vielleicht ungerecht, ihn jetzt schon zu beurteilen, wo ein vernünftiges Training wegen der vielen englischen Wochen nicht möglich ist, aber: Das System ist Mist mit einem Güve vorn, Pollok auf der 10-er Position und Kara auf links. Da sind sowohl Pollok, als auch Kara total verschenkt! Verschenkt ist auch Lorenz hinten rechts. Da bringt er nicht viel! Die Bälle nur lang nach vorne hauen, macht bei den relativ kleinen Spielern auch keinen Sinn, außerdem können die das nicht! Momentan zwar auch keinen gerade Pass spielen, aber lang nach vorn viel weniger! Verstärkte Defensive, die Herr Fascher haben wollte, ist ja o.k., aber die Offensive selbst komplett einstellen, ist eine Sünde! Also, ich finde, der Trainer ist für die neue Saison jetzt schon verbrannt. Zumal der Aufstieg in der nächsten Saison her muss. Ebenso wie neue Spieler, aber wenn die Mannschaft sich erneut neu finden muss, und so spielen soll, ist der Traum auch in der nächsten Saison jetzt schon ausgeträumt! So leid es mir tut! Ich will wenigstens ein halbwegs schönes Spiel sehen! Soweit das möglich ist! So genug dazu! Als nächstes ist Essen da. Und ich kann nicht! Mist!
Ach ja: Warum wohl der Ansgar Brinkmann nun bei jedem Heimspiel da ist? Was läuft da bloss? 

Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 23. Spieltag, 06.04.2010; SCP - D'Dorf II

27. Spieltag: SC Preußen Münster - SV Elversberg   0:1 (0:1)

Meine Güte! Was ist denn da nur los? Eigentlich kann man nicht beschreiben, wie schlecht das wirklich war. Habe ich schon gedacht, der Tiefpunkt der Saison sei gegen Köln erreicht worden, so wurde ich hier eines Besseren belehrt! Die Preußen lagen bereits nach 8 Minuten zurück und es fiel Ihnen nichts, aber auch gar nichts ein, um das auszugleichen. Passspiel? Fehlanzeige! Höchstens Fehlpassspiel! Lange Bälle nach vorn auf die nicht gerade großen Stürmer, die ständig von den Elversberger Abwehrriesen abgefangen wurden. Dabei hat Elversberg nicht besser gespielt. In der letzten Viertelstunde ein laues Aufbäumen, das erfolglos blieb. Schwach!

Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 27.Spieltag, 03.04.2010; SCP - Elversberg

21. Spieltag: SC Preußen Münster - FC Saarbrücken   0:0

Nachholspiel vom 21. Spieltag. Hmmm, nachdem der Trainer nach der letzten Frechheit entlassen wurde, stand heute mit Marc Fascher ein Neuer an der Seite. Natürlich kann man nach 3 Trainingstagen nicht sagen, ob es was gebracht hat, aber zumindest haben die Spieler bewiesen, dass sie den alten Trainer loswerden wollten. Eine Frechheit, die ich als Verantwortlicher mit Rauswürfen und Nicht-Verlängern von Verträgen ahnden würde. Plötzlich können sie wieder laufen und sich anstrengen, und das auch noch mehr als 60 Minuten. Charakterschwach, würde ich sagen. Vielleicht nicht alle, aber bestimmt einige. Hier geht es nicht um persönlichen Frust, sondern um den Verein. NA ja, zum Spiel: Schön war es immer noch nicht, wird es wohl auch nicht werden, aber es wurde gerannt von der ersten Minute an. Hat man lange nicht mehr gesehen. Die Abwehr stand, auch lange nicht mehr gesehen. Ansonsten war der SCP die bessere Mannschaft. Aber wenn schon der Tabellenführer so schwach ist, was wirft das für ein Licht auf die Liga? Was hätte man erreichen können? Hypothetisch: Alles! Praktisch: Nichts! Bleibt nur ein "Mach es gut, Roger und danke für einige gute Momente!"

Bilder von Spiel sind hier zu finden: 21. Spieltag, 23.03.2010: SCP - Saarbrücken

25. Spieltag: SC Preußen Münster - FC Köln II   1:2 (0:1)

Da kann man nicht viel zu schreiben, außer vielleicht: Arbeitsverweigerung, Trainerentlassung durch die Spieler oder so.
Bilder von der Katastrophe sind hier; 25. Spieltag, 19.03.2010: SCP-Köln II

19. Spieltag: SC Preußen Münster - FC Kaiserslautern II   2:1 (1:0)

Endlich wieder mal ein Preußenspiel, dem ich beiwohnen konnte. Gegen Kaiserslautern II, das Spiel, das nun zum fünften Mal angesetzt wurde und eigentlich schon im letzten Jahr hätte stattfinden sollen. Manni und ich waren bester Laune. Andere im Stadion angesichts des wohl abgeschrieben Aufstiegs nicht. Schließlich hat man sich in den letzten fünf Spielen nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Eher im Gegenteil. Aber egal nun. "Weiter! Immer weiter", wie einst ein deutscher Nationaltorwart es mal ausgedrückt hat. Zum Spiel: Es fing alles gut an. Der SCP machte Druck und brachte den FCK anfangs in arge Bedrängnis. Und in der 24 Minute war es dann nach einem Freistoß soweit. 1:0 nach einem Freistoß durch ....der Stadionsprecher sagte erstmal Sercan Güvenisik, aber es war dann wohl doch Özkara. Es folgten noch einige Chancen, die aber ausgelassen wurden. So ging es mit einem nicht wirklich zufriedenstellendem Spiel in die Pause. Und es war zu befürchten, dass sich das Auslassen der Chancen rächen wird. Und genauso kam es dann. Die Preußen ließen langsam nach und Kaiserslautern kam auf und zu einem Tor. Mist! Sofort schallte zwischen Gegengerade und Curva-Block: Trainer - Raus. Hier hake ich kurz ein: Ich weiß auch nicht, ob der Trainer tatsächlich noch an der richtigen Stelle ist, aber muss man das bei jedem Gegentor jetzt brüllen? Das verunsichert die Mannschaft und macht jegliche Stimmung, die möglich wäre, kaputt. Dann lieber ein stummer Protest für einige Minuten, oder so. Denn der Trainer kann nicht der Alleinschuldige sein. Die Spieler leisten nicht, was sie sollten für ihr Geld. Und auch wenn dann einige sagen, dass diese gegen den Trainer spielen. Es kann nicht sein, dass man mit schlechtem Spiel gegen den Trainer demonstriert, wenn man ein sportlich großes Ziel vor den Augen hat. Also schließe ich das auch aus und vertrete eher die Meinung, dass keiner die Wahrheit wahrhaben will: Man hat zwar einen guten Kader - mit den besten in der Liga - aber für ganz oben ist er nicht gut genug. Das zeigte sich eigentlich schon in den letzten zwei Spielzeiten. Und punktuelle Verstärkungen reichen bislang nicht aus. Zurück zum Spiel: Der beste Torschütze der letzten Saison RL Nord, Pollok, wird eingewechselt und macht es doch noch, das erlösende 2:1 in der 83. Minute. Also Sieg nach einem eigentlich langweiligen Spiel.

Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 19. Spieltag, 03.03.2010: SCP - FCK II 2:1

14. Spieltag: SC Preußen Münster - Sportfreunde Lotte   2:0 (1:0)

Ja, das Spiel gegen den bis dato ungeschlagenen (Überraschungs-)Spitzenreiter, den Verein, dessen Spieler nur wegen der guten Laune und des gemütlichen Kaffeekränzchens da sind: Die Sportfreunde aus Lotte! Ich hasse dieses Gefasel, und denke, die sind auch fast Profis, die ein Ziel haben, was man als Fußballer haben sollte, nämlich Erster zu werden. Und das machen Sie diese Saison zum Leidwesen der anderen Vereine ganz gut. Ich bin heute mit Dirk, Manni, Maik und Christoph unterwegs. Vorher noch gemütlich in den Adlerhorst. Karten sind schon gekauft, das Anstehen fällt daher zugunsten von zwei-drei Bierchen vorher aus. Der Wettergott hat ein Einsehen und lässt den Regen, der den ganzen Tag vom Himmel fällt, pünktlich zu Spiel enden. Es ist trocken und nicht allzu kalt. Zum Spiel: Die erste Viertelstunde fängt gut an. Wenn man überhaupt von Vorteilen sprechen kann, liegen diese eher beim Gast. Aber es ist wohl doch ein Abtasten. Erzen hat es mal wieder in die Anfangsformation geschafft, fällt aber dann nach zwanzig Minuten verletzt aus. Dafür ist nun Lorenz im Spiel und das passte gut, weil der SCP den Druck auf die Leute vom Autobahnkreuz langsam erhöhte. Das brachte dann in der 26. Minute auch einen Freistoß ca. dreißig Meter vor dem Lotter Tor. Irgendwie dachte ich, den schießt Lorenz direkt, aber es kam anders. Kurzer Freistoß, Bakalorz, Wissing. Der Ball kommt zu Ornatelli, dessen Schuß irgendwie zu Kara Drehung, an zwei Gegenspielern vorbei, Schuss und drin ist das Ding. 1:0 durch den gestern groß aufspielenden Mehmet Kara. Vorher hab ich ihn noch verflucht, weil er statt einfach zu schießen, erst mal wieder mit einem Dribbling hängengeblieben ist. Jetzt merkten auch die Lotter Spieler, dass sie was tum müssen, wenn sie nicht die erste Niederlage kassieren wollen. Und wurden etws stärker. Aber einen starken Schuss lenkte Buchholz an die Latte. Glück gehabt in dieser Szene, aber insgesamt eine verdiente Führung zur Pause. Nach der Pause ging es erstmal so weiter, leichte Überlegenheit in einem guten Regionalligaspiel für den SCP. Chancen für Wissing, Ornatelli und Kara. Doch alle blieben am eigentlich starken Poggenborg hängen. Dann wurde Lotte wegen der drohenden Niederlage stärker und kam auch zu Chancen. Dies jedoch ermöglichte dann auch mal den einen oder anderen Konter.  So in der 71. Minute. Ornatelli geht mit dem Ball und spielt auf den wieder Mal starken  Wissing, dessen Schuss wird abgewehrt vom Lotter Schlussmann, aber Ornatelli steht richtig und schießt zum 2:0 ein. Danach ging es weiter hin und her, es gab noch einige Chancen auf beiden Seiten, aber es blieb beim 2:0 in einer leidenschaftlich geführten Partie. Da frage ich mich, warum das nicht öfter so geht. Diesmal kam es aber darauf an, die wichtigen Punkte zu holen und das wurde geschafft. Danke an die Mannschaft. Diese erste Niederlage vor knapp über 5000 Zuschauern dürfte auch nun die Kaffeerunde  zukünftig etwas ungemütlicher machen in der Nähe von Osnabrück. Nach dem Spiel dann in den Adlerhorst zurück, um noch ein paar Bierchen auf den Sieg trinken. Apropos Adlerhorst: Auch dieser ist im Netz zu finden. Die Seite steht bei den Linkz.

Bilder vom Spiel und von danach sind hier zu finden: 14. Spieltag, 07.11.2009: SCP - SF Lotte 2:0

12.Spieltag: Rot-Weiß Essen - SC Preußen Münster   1:1 (0:0)

Mein erstes Auswärtsspiel in dieser Saison. Beim letzten Mal hatte ich mir gesagt, das ich nicht mehr mit dem Zug fahren wolle. Aber es gab einen Sonderzug. Also Karten für mich, Matze und Christoph gekauft und rein da. Manni hatte leider keine Zeit. Zunächst morgens getroffen um uns für die Fahrt schon mal die durstigen Kehlen zu ersparen. Das hat bis Essen bei einigermaßen Stimmung in unserem Abteil auch geklappt. Dann kam der Bahnhof in Essen. 1000 singende Preußenfans bevölkerten den Bahnhof und zeigten, wer da gerade angekommen ist. Herrlich, diese Stimmung. Aber keine Chance mehr, noch an Bier zu kommen. Es ging direkt ab in den Bus zum Stadion. Der Bus jedoch sollte wohl erstmal einige Runden drehen, um nicht zu früh da zu sein. Endlich angekommen, der nächste Schock: nur alkoholfreies Bier! Mist! Mir soll keiner mehr sagen, das wäre geschmacklich doch ein Ersatz! Ist es nicht!!! Aber die Stimmung unter den ca. 2500 Preußenfans ist hervorragend. Zum Spiel: Der SCP ist heute eher defensiv eingestellt und so kamen die offensiveren Gastgeber auch zu ersten Chancen. Gleich in der dritten Minute der Schock. Tor! Dann Erleichterung. Der gute Schiedsrichter hat das Foul an Buchholz erkannt und das Tor nicht gegeben. Aber Essen eindeutig besser. Bei den Preußen kamen die Pässe nicht an und man sah, dass es in erster Linie darum ging, Tore zu verhindern. Die erste richtige Chance kam denn auch erst so um die 20. Minute. Aber bis zur Halbzeit tat sich bei einem spannenden Spiel nichts wirklich aufregendes und so stand es trotz der Essener Spielvorteile gerechterweise 0:0 zur Pause. Nach der Pause ging es dann los, wie in der ersten Halbzeit: 48. Minute 1:0 für den Gastgeber. Da hat die Preußenabwehr nicht aufgepasst und der quirlige Mölders erzielt sein Tor. In den folgenden 20 Minuten merkte man den Schock und hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn das 2:0 gefallen wäre, aber wieder Mölders und der zweite Essener Angreifer trafen nur den Pfosten und der zurückkommende Ball wurde weit über das Tor geköpft. Puh! Glück gehabt. Dann kam El-Nounou und in der Folge Pollok. Und die Preußen zeigten nun, warum sie zu den Aufstiegsaspiraten gehörten. Der Ball lief besser und die Chancen mehrten sich. Der Schiedsrichter zeigte irgendwann an, dass drei Minuten nachgespielt werden sollen. Die Essener Fans jubelten die ganze Zeit, ob des sichergeglaubten Siegs. Dann die 93. Minute: Ein letzter Eckball, Buchholz ist mit vorn, die Ecke kommt, der Ball irgendwie zu Buchholz, Seitfallzieher, Bakalorz zieht ab und vorn steht Pollok, der dem Ball die richtige Richtung gibt! 1:1!! Lange Gesichter bei Essen: Anstoß-Abpfiff! Aus! Der Jubel war grenzenlos. Gänsehautstimmung herrschte bei den SCP-Fans! Es hat sich gelohnt, hingefahren zu sein. Es war zwar ein glückliches, jedoch auch irgendwie ein gerechtes Unentschieden. Man konnte zufrieden sein. Für die Rückfahrt wurde noch Bier geholt, das im Zug dann bei hervorragender Stimmung vertilgt wurde. Guter Tag! Scheiß RWE-Scheiß RWE...

Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 12. Spieltag, 24.10.2009: RWE - SCP 1:1 

11. Spieltag: SC Preußen Münster - Eintracht Trier   4:0 (3:0)

 
Das 6. Spiel an der Hammer Straße. Freitagabend, Wetter nicht gerade schön, kalt und regnerisch. Aber ich war mit Manni und Sebastian wieder da. Manni sagt, als er den Schiedsrichter sieht "Der hat ein rotes Trikot. Ich hab das Gefühl, die Karten werden nur so verteilt." Wenn er gewusst hätte, wie Recht er hatte. Zum Spiel: Die Preußen legen los wie die Feuerwehr. 2. Minute 1:0 durch Lorenz. Das frühe Tor gab Sicherheit, die Triers Abwehr nicht gerade ausstrahlte. Sowas kannte ich bislang nur von der eigenen Mannschaft. Aber so hatten bereits zwei Trierer bis zur 15. Minute gelbe Karten, die eigentlich auch berechtigt waren. Und der SCP machte weiter Druck. 29. Minute 2:0 durch Kara, Dann kam der Schiedsrichter in Fahrt: Gelb-Rot gegen einen Trierer und Rot wegen Tätlichkeit für Lorenz. Alle im Stadion fragten sich, was wohl passiert sei. Wohl auch der Schiri, denn der musste vor der Karte erst von seinem Assistenten beraten werden. Sie lagen daneben, wie sich im Nachhinein herausstellen sollte. Aber so mussten beide Mannschaften erstmal mit nur neun Feldspielern weitermachen. Und das taten sie. Preußen hatte nun noch mehr Raum und machte weiter, als wäre nichts geschehen. In der 43. Minute Ecke auf den Kopf von Özkara: 3:0. Nach der Pause waren die Preußen dann etwas verhaltener und Trier versuchte, etwas Druck aufzubauen. Leider hat der vorverwarnte Özkara seinen Versuch am den Ball zu kommen, etwas falsch eingeschätzt und den Trierer Spieler getroffen. Wieder gelb. Macht Gelb-Rot! Und diesmal zurecht! SCP also nur noch mit acht Feldspielern. Aber trotzdem die überlegenere Mannschaft. Konter Richtung Trierer Tor, Kara wird im Strafraum von den Beinen geholt, Elfmeter und das 4:0 durch Lauretta. Das war dann auch der Endstand. Der Schiedsrichter hat seinen Spaß gehabt: 4 mal Gelb für Trier, je einmal Gelb-Rot und einmal Rot für Lorenz! Hier ist noch anzumerken, dass es wegen des Videos vom Spiel auch nur eine Sperre für ein Spiel gab. Aber gegen Essen wird er fehlen! Trotzdem das wohl beste Preußenspiel in dieser Saison über die gesamten 90 Minuten gesehen!

 
 
Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 11. Spieltag, 16.10.2009: SCP - Eintracht Trier 4:0 

 
 
09. Spieltag: SC Preußen Münster - Wormatia Worms   2:1 (1:1)

5. Spiel zu Hause. Ich bin mit Manni und Sebastian da. Manni ist schon mal ein schlechtes Vorzeichen. Noch kein Ligaspiel diese Saison, das nicht verloren ging mit ihm. Na ja!
Zum Spiel. Die ersten Minuten waren nicht wirklich spannend. Aber irgendwie sah man, dass die Spieler nicht verlieren wollen. Also erstmal Geplänkel ohne allzu große Chancen. Aber schon hier denkt man: Was ist bloß mit dem Schiri los. So ein unsäglicher Selbstdarsteller.. Irgendwann plötzlich Tor für Preußen. So hat es jeder der 3900 Zuschauer gesehen. Aber nicht der Schiedsrichter und seine Assistenten. Die haben eine Abseitsstellung von Loose gesehen. Und noch während sich alle freuten, ob der Führung, lässt der Idiot das Spiel wieder laufen und es fiel das 0:1. Das kann doch wohl nicth wahr sein, dachten alle. War's aber! Jetzt merkte man den SCP-Spieler an, dass sie wütend wurden. Und kurze Zeit später Freistoß links am Strafraum der Wormser. Tor Ornatelli, Direkt verwandelt! Ich will mich ja nicht rühmen, aber ich hab's vor dem Schuss schon gesagt, dass der reingeht! ;-)  Pause! 2. AHlbzeit von Worms eigentzlcih nix mehr zu sehen, außer überflüssiges Hinfallen nach kleinen bis kleinsten Berührungen. So beschissen unfair wie die war schon lange keiner mehr hier. Und der Schiedsrichter macht genauso dämlich weiter, wie in der ersten Halbzeit. Keine Ahnung, was der da pfeift. Auf jeden Fall nur Mist. Und trotz dieses Kerls, das muss man so sagen, fällt dann irgendwann in der 85. Minute noch das erlösende 2:1 durhc Lorenz. Fazit. Immer noch nicht das Gelbe vom Ei, was da gespielt wird, aber man sah einen leichten Aufwärtstrend und es gab drei Punkte. So muss es weitergehen. Ach ja, schön war auch, dass die Zuschauer langsam auch wieder auf die Mannschaft zugehen und unterstützen.

 
Bilder vom Spiel sind hier zu finden:  9. Spieltag, 25.09.2009: SCP - Wormatia Worms 2:1 

 
7. Spieltag: SC Preußen Münster - Bonner SC   3:1 (0:1)

Also das 4. Heimspiel. Viel erwartet hab ich nicht, außer einen Sieg! Irgendwie! Und genauso ist es dann auch gekommen. Zum Spiel: 1. Halbzeit eigentlich ein guter Anfang. Die Preußen dominierten den Bonner SC. Aber nicht wirklich gut gespielt. Und irgendwie hatte man das Gefühl, dass es schiefgehen könnte. Und so kam es dann auch. Bonn das erste Mal vor dem Tor und zack, 0:1. So stand es dann auch zur Pause, in die die Mannschaft mit leichten Pfiffen verabschiedet wurde. Auch die Trainer raus-Kommentare unter den Zuschauern gingen los. Dann 2. Halbzeit: Grausamer Beginn! Preußen schafft nix und Bonn kann nix. Aber dann Freistoß Pollok, 1:1. Ja, weiter so! Nur eine Minute später, 2:1. Diesmal war es Assauer. Ab diesem ZEitpunkt konnte eigentlich nix mehr passieren. Es folgte noch das 3:1, wieder Freistoß, wieder Pollok. Zusammenfassend muss man sagen: kein schönes Spiel, hausptsache 3:1 gewonnen. Vielleicht bringt das ja mal Selbstvertrauen für die Big Points. Es bleibt aber noch genung Arbeit, das hat man gesehen.

Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 7. Spieltag, 12.09.2009: SCP - Bonner SC 3:1

 
5. Spieltag: SC Preußen Münster - SC Verl  1:2 (0:1)

Was soll man schreiben? War mit Manni und nettem Besuch beim Spiel. Spiel? Hmm, weiß nicht, ob ich es wirklich so bezeichnen soll. Debakel oder sportlicher Offenbarungseid wäre bestimmt passender! Also nur soviel: Verloren! Ohne Kampf und ohne die geringsten Mittel gegen einen noch schlimmer bolzenden Gegner! Mehr fällt mir dazu nicht ein!

Bilder von der Frechheit sind hier zu finden: 5. Spieltag, 01.09.2009: SCP - SC Verl 1:2

3. Spieltag: SC Preußen Münster - FC Schalke 04 II  4:1 (0:0)

Das dritte Saisonspiel. Nachdem die ersten beiden Spiele verloren wurden, und die Mannschaft heute schon gewinnen musste, um nicht schon jetzt aussichtslos hinterher zu hängen, war die Stimmung zunächst entsprechend. Bei gutem Wetter haben sich 3600 Zuschauer eingefunden. Das war nicht unbedingt zu erwarten. Zum Spiel: In der ersten Halbzeit merkte man, dass die Mannschaft verunsichert war. Zwar war ein Bemühen zu bemerken, jedoch gelang nicht wirklich viel. Kara als hängende zweite Spitze war verschenkt und der in der Vorbereitung so gute Laurenz spielte so erfolglos, wie in den ersten Saisonspielen. Heute machte sich der Wechsel zurück ins linke Mittelfeld noch nicht bezahlt. Zur Halbzeit stand es 0:0 und die Verabschiedung in die Pause wurde mit leichten Pfiffen und den ersten "Trainer raus"-Rufen quittiert. Zur zweiten Halbzeit hat der Trainer dann - für ihn ungewöhlich schnell - reagiert. Lorenz raus und Kara ins linke Mittelfeld. Dafür Weller als zweite echte Spitze nach vorn. Doch zunächst der Schock. Das 0:1 fiel kurz nach Wiederanpfiff. Nun dachte jeder, dass das Spiel gelaufen sei. Doch das Gegenteil war der Fall. Die Preußen drehten auf. Kara mit dem Ball über das halbe Spielfeld nach links, Pass auf Wissing, Flanke, Tor durch Weller. Die Zuschauer merkten nun auch, dass es noch nicht vorbei war und von den Rängen kam nun Unterstützung. Zwangsläufig fiel das 2:1. Und die Mannschaft ließ nicht nach. Eine kurze Schrecksekunde nach einem krassen Fehler durch den Torschützen, Özkara, der jedoch vom erneut guten David Fall geklärt werden konnte, doch dann ging es weiter nach vorn. Das 3:1 fiel dann durch einen im rechten Mittelfeld guten Ornatelli. Man konnte plötzlich sehen, wie einfach Fußball sein kann, wenn man grundlegende Dinge beachtet: Viele Flanken von außen führen zu Toren! Zum Schluss noch das 4:1 erneut durch Weller. Das war dann auch der Endstand. Nach der Pause die Besten heute: Kara, Ornatelli, Weller. Jedoch sei auch ein El Nounou noch zu erwähnen. mit zwei Vorlagen. Sowie Wissing, aber der ist eigentlich eine Konstante! So kann es weitergehen.

Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 3. Spieltag, 21.08.2009: SCP - Schalke 04 II

1. Spieltag: SC Preußen Münster - FSV Mainz 05 1:2 (1:0)

Jetzt geht es um Punkte! der ersehte Aufstieg muss her und alle sind sich einig, dass der Weg an die Spitze nur über der SCP führen kann. Das Wetter ist schön und ich mache mich auch mit Manni auf den Weg, dem ersten Sieg in diesem langen Rennen beizuwohnen.
Zum Spiel: Alles fängt toll an. Die Preußen spielen drauflos und machen von der ersten Minute an viel Druck. Wird das heute die Revanche für das 0:4 in der Rückrunde der letzten Saison. 10. Minute 1:0 durch den lange schmerzlich vermissten Goalgetter Pollok. JA!
Was allerdings nun folgte, grenzte an Arbeitsverweigerung. Nix mehr. Das Spielen wurde eingestellt. Stattdessen nur noch lange Bälle nach vorne und ergebnislose Dribblingversuche. Tatsächlich wäre es für alle Beteiligten das Beste gewesen, man hätte nach der 15. Minute abgepfiffen. Für alle? Nein! Auch in der zweiten Halbzeit ging es so weiter, bzw. es wurde schlimmer. Tor für Mainz nach einem groben Patzer von Buchholz. Und, als alle sich bereits mit dem Unentschieden abgefunden hatten, folgte die 90. Spielminute. 1:2! Das erste Saisonspiel verloren. Und nicht einmal zu Unrecht! So, das müsste allen klar sein, wird das nix mit den Aufstieg! Es kann nur besser werden!
 
Bilder vom Spiel sind hier zu finden: 1. Spieltag; 07.08.09: SCP - Mainz 05 II
Samstag, 01. August 2009    DFB-Pokal 1. Runde: SC Preußen Münster - Hertha BSC Berlin 1:3 n.V (0:1, 1:1) 
 
Das erste Pflichtspiel der Saison: DFB-Pokal gg. Hertha! Tagelang vorher berichteten die Zeitungen, wie voll und ausverkauft es werden wird und dass man besser eine Stunde vorher im Stadion sein soll. Also haben wir uns zu acht um 17:45 am Adlerhorst verabredet, um noch schnell 2 Pils vorher zu trinken. Dort die erste Überraschung: 3 hatten Karten für den Block I. Leider nicht unsere Seite! Aber na gut, dann eben nach dem Spiel wieder treffen und weitertrinken. Um viertel nach sechs zum Stadion. Sechs Tore offen. Super, aber trotzdem lange warten. Macht nix, ist ja das Spiel des Jahres. Dann waren wir gg. 18:45 im Stadion. Hmmm, scheint die Viertelstunde zu sein, die die Ränge so gefüllt hat, dass erst mal nix zu sehen ist. Es geht los: 'You'll never walk alone' aus mehreren tausend Kehlen. Geiles Gefühl, etwas Gänsehaut! Wenn nur die Akustik auch hinter allen Leuten so gut gewesen wäre. Und ich etwas hätte sehen können. Warum sind mir nicht 15 cm. mehr körperliche Größe gegeben worden? Aber man fühlt es! Heute wird es was! Irgendwo stehen! wenn man nur ab und zu mal ein Stück Rasen mitbekommt und vielleicht mal den Ball und Spieler sieht! Oben am Bierstand neben den Klos scheint es zu klappen. Wir bleiben stehen!
Zum Spiel: Hmm, es muss grandios gewesen sein! Viel konnten ich und die anderen die ersten zwanzig Minuten nicht sehen. Aber die Stimmung ist prächtig!
Aber irgendwie gibt die Stadionakustik das ausgerechnet hier nicht her. Es scheint fast, als wär nix los! Am Gemurmel und Klatschen der anderen merkt man jedoch, dass die Mannschaft brennt. Was ich sehen konnte: Loose -meine Güte ist der schnell- rennt den Gegenspielern auf und davon. Die Neuzugänge, Fall, Nimptsch, Pollock und vor allem Lorenz machen einen hervorragenden Eindruck. Das zeichnete sich auch in den vier von mir bisher gesehenen Testspielen schon ab. Plötzlich völlige Stille. Nur irgendwo auf der anderen Seite hört man ein leises Jubeln. Gegentor! Das kann doch wohl nicht wahr sein. Erste Chance und Tor. 0:1! Aber die Mannschaft lässt sich nicht hängen und macht weiter Druck. Dann haben wir uns etwas durchwühlen können. Endlich freie Sicht. Und es sieht tatsächlich so gut aus, wie ich es vorher nur vermuten konnte. Sie können spielen - und wie. Hertha macht zwar nicht das Meiste. Man hat den Eindruck, jetzt denken die, wenig tun, nur ein Viertligist. Aber schönes Spiel der Preußen. Dann plötzlich Schock. 2:0?! Nein, der Assistent hat es gesehen. Abseits! Dann Halbzeit! Erst mal auf's Klo. Wiedergekommen und...Platz weg. Keine Chance, wieder dahin zu kommen. Also jetzt wirklich völliger Blindflug mit nur etwas Rasen und den Ball nur, wenn er mal hoch fliegt! Gut, dass wenigstens der Bierstand nur 3 Meter weg ist! Und plötzlich lauter Jubel! TOOOOOOOR! 1:1. Und nun ist die Stimmung auch hörbarer! Die Zuschauer feuern an und die Mannschaft scheint zu merken, dass was geht. Es wird ein spannungsgeladenes Hin und Her. Man hat nicht den Eindruck, dass da 4. gg. 1. Liga läuft. Buchholz (der Einzige, den ich quer durch immer sehen konnte) in Hochform entschärft die Schüsse der Reihe nach. Endlich bekommt auch er seinen Namen durchs Stadion gerufen! Hat er sich verdient! 90 Minuten sind um und es steht 1:1. Verlängerung also. Erinnerungen an das letzte Jahr werden wach. Wird es wieder ein Elfmeterschießen geben? Um es kurz zu machen: Nein! Auch die Verlängerung ist spannend, aber in der 118. Minute war es soweit: 1:2, dann in der 120. noch das 1:3, aber das war dann auch egal.
So egal, wie es die Niederlage letztlich war. Man ist zwar enttäuscht, aber man weiß, es hätte auch andersherum ausgehen können. Und das macht Mut für die Saison! Zum Schluss noch die Verabschiedungs-Runde der Spieler, die noch laufen können. Und ganz am Ende Vitali. Aus dem Sechszehn-Meter-Raum vor der Ostkurve ruft er ins Oval: Preuuuuuuuuuuuuuuuuußen! Und für diese Leistung schallt es aus den verbliebenen knapp 10.000 Kehlen für die Mannschaft zurück: Müüüüüüüüüüüüüüüüüüüünster! Immer wieder! Zum letzten Mal am diesem Abend Gänsehaut!  Die Saison kann anfangen! Ich kann es kaum erwarten!

Bilder rund um das und vom Spiel gibt es hier: 01.08.2009: SCP gg. Hertha